Blog

Grillsaucen Spezial

Grillen ist ja im Sommer wahrscheinlich nicht nur meine liebste Freizeitbeschäftigung… Dazu sind Fr. Köchl und ich grosse Grillsaucen-Fans. Früher haben wir sie auch alle gekauft, mittlerweile sind wir aber drauf gekommen, daß es unglaublich einfach und unkompliziert ist, sie selber zu machen.

Hier ein paar Rezepte, die Liste wird fortlaufend erweitert, der Sommer fängt ja gerade erst an:

Einfach nur lecker:

BESTE GRILLSAUCE DER WELT

(Bild siehe oben)

200 gr Tomatenketchup
1 guter TL Honig
3 TL Petersilie frisch, gehackt
1 Teelöffelspitze Zitronenpfeffer
2 Zehen Knoblauch
eine Prise Chilipulver
1 TL Currypulver
1 EL Ajvar

Um den Knoblauch etwas bekömmlicher zu machen, wickel ich die 2 Zehen kurz in etwas Alufolie und lasse sie im heißen Backrohr ein paar Minuten weich werden. Wenn man den scharfen Knobi-Geschmack mag – einfach normal verwenden.
Währenddessen Ketchup und Honig gut mit einer Gabel glatt rühren. Wenn man den Honig später dazurührt gibt es … Klumpen. Ajvar und die Gewürze dazu geben. Gut verrühren.
Den Knoblauch aus dem Ofen holen und mit einer Presse oder einem Messerrücken zu einer feinen Paste drücken. Mit unterrühren.

Nun die gehackte Petersilie dazu geben, gut verrühren.
In ein Schraubglas füllen und einige Stunden (am besten über Nacht) im Kühlschrank durchziehen lassen.
Schmeckt immer total superklasse.

Zu Huhn oder Grillfleisch, zu Fondue oder auf Burger! Natürlich auch zu Pommes oder Kartoffeln…

 

 

Der Klassiker:

SMOKY BBQ SAUCE

BBQ_w

Zum Grillfleisch oder Fondue – diese rauchige BBQ Sauce ist einfach nur gut. Und wie immer schnell und ohne Probleme selber zu machen:

0,5 l Cola Classic
200 ml Ketchup
30 gr Dijon Senf
1 EL Weinessig
1 EL Balsamico Essig
2 EL Honig
1 EL Worcestersoße
etwas frischen Zitronensaft
Salz / Pfeffer
1 TL Paprikapulver edelsüß
1 TL Tabasco
4 Spritzer Liquid Smoke

0,5 L Cola (classic) in einem kleinen Topf bei voller Hitze einreduzieren lassen, bis es eine sirupartige Konsistenz hat.

Das dauert ca. 20-25 Min. Aufpassen – zum Schluss geht es dann sehr schnell.

Während dessen die anderen Zutaten, ausser dem Liquid Smoke, vermengen. Ich fange immer mit Ketchup und Honig an, dann kommt der Rest dazu. Den Cola-Sirup unterrühren. Vier Spritzer Liquid Smoke (gibt es im Gatro/Grosshandel oder Internet) dazugeben, das dürfte reichen. Ist natürlich Geschmackssache…

Noch mal gut durchmixen und in ein sauberes Glas füllen.

Wunderbare Sache zu rotem Fleisch.

 

 

All Time Favorite:

KNOBLAUCHSAUCE

KSOSSE_NEUw

Hier ein sehr simples aber gutes Rezept für Knoblauchsauce:

70 gr Mayonnaise 25%
200 gr Sauerrahm
1/2 TL Estragonsenf (selber gemacht besonders gut, Rezept folgt)
4 Zehen Knoblauch
Salz / Pfeffer

Knoblauch gut pressen und mit dem Messer noch einmal zu Mus hacken.

Alle Zutaten gut verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und in ein heiß ausgespültes Glas einfüllen, kalt stellen, schon fertig.

Passt wunderbar zu – allem eigentlich.

 

 

Scharf & feurig:

HOT SPICY CHILI SAUCE

hotsauce_w

Eine gute, scharfe Chilisauce ist schwerlich zu finden. Sie sollte fruchtig aber zugleich etwas säuerlich und natürlich aromatisch sein, aber auch fein scharf und würzig… diese Mischung hier finden wir ganz gut gelungen:

1 rote Paprika
2 Tomaten
2 Knoblauchzehen
1 Chili (Thai-Chili, eher lang. Oder 2 kleine)
etwas Tomatenmark
200 gr Ketchup
100 gr Passierte Tomaten
etwas Rotweinessig
Salz / Pfeffer

Die Paprika vierteln, die Tomaten halbieren, die abgezogenen Knoblauchzehen in etwas Alufolie einwickeln.
Alles bei 200°C auf einem Backblech mit Backpapier verteilen und auf oberster Stufe erhitzen, bis die Schale der Paprika schwarze Blasen wirft. Je dunkler, desto besser lässt sich die Haut später abziehen.
Durch die Erwärmung des Knoblauchs wird etwas „Knobischärfe“ genommen, und es bleibt ein runder, würziger Geschmack in der Sauce.
Wenn es soweit ist, die Paprika ganz kurz in kaltem Wasser abschrecken und sofort die Haut ablösen. Bei den Tomaten geht es dann ohne sie abzuschrecken.
Wenn man eine Zerkleinerungs-Küchenmaschine hat: Gehäutete Paprika und Tomate sowie den Knoblauch und die Chilischote einfach in die Maschine geben und ganz klein häxeln.
Oder Tomate und Paprika mit der Hand fein schneiden in eine Rührschüssel geben, den warmen Knoblauch dazu pressen, Chili fein hacken, alles gut verrühren.
Das Mus aus der Küchenmaschine in eine Schüssel geben und mit 2 cm Tomatenmark, dem Ketchup, den passierten Tomaten und einem Schuß Rotweinessig mit dem Handrührer gut vermengen. Mit etwas Salz und Pfeffer abrunden.
In ein heiß ausgespültes Glas geben und ein paar Stunden durchziehen lassen.
Super zu Grillfleisch, Grillwürstchen, Geflügel oder Kartoffeln.

Über Pasta müsste man diese Sauce einfach einmal probieren…

 

 

Fruchtig-würzig:

MANGOCHUTNEY

MANGOCHUT_w

Mangochutney geht einfacher und schneller, als man meint:

1 Mango (270 gr ausgelöstes Fruchtfleisch)
1/2 rote Paprika
1 rote Zwiebel
1 cm Ingwer
1 Teelöffelspitze Chiliflocken
3 El brauner Zucker
4 EL Essig (2 Himbeer / 2 Weißwein)
1 EL Currypulver
einen Schuß Obstsaft ( Ananas, Maracuja oder Apfel, was man hat)
etwas Öl
ggfs schwarzer Sesam
Salz / Pfeffer

Die Mango schälen und das Fleisch in Stücke schneiden. Zwiebeln, Paprika und Ingwer fein schneiden bzw hacken.
Nun die Chiliflocken in etwas neutralem Öl kurz erhitzen (vorsichtig sein, der Chili verbrennt wirklich schnell), Zwiebeln dazugeben und glasig braten. Ingwer & Paprika mit dazu geben, kurz anbraten, Mangostücke dazugeben und alles etwas köcheln lassen.
Essig, Saft, Curry und Zucker in einer Schüssel vermengen und in die Pfanne geben. Nun alles 20 Min auf kleiner Flamme einkochen lassen, ab und zu umrühren. Wen man mag, am Ende etwas schwarzen Sesam darüber geben.
In ein heiß ausgewaschenes Glas füllen und ein paar Stunden ziehen lassen. Man kann es auch gleich essen, durchgezogen schmeckt es noch ein bisschen würziger.
Sehr gut zu Steaks, Geflügel oder Käse…

 

In der nächsten Folge:

Homemade Ketchup

Estragon Senf

Marinade für BBQ Chicken

Marinade für BBQ Scampi

Keine Kommentare.

Hinterlasse einen Kommentar!