Fischfilets aus der Pfanne

  • 19 Minuten
  • 6 Zutaten

Zutaten

  • Fischfilet (pro Person 1,5-2 Stück)
  • 2-3 Zehen Knoblauch
  • frische Petersilie
  • 1 Zitrone
  • Salz / Pfeffer
  • Olivenöl

ANGANG2

Wenn man einmal keine Zeit für Fisch aus dem Ofen hat oder einfach Lust auf würzig gebratene Filets aus der Pfanne, ist diese Art der Zubereitung einfach perfekt.

Am liebsten nehmen wir Zander. Oder – nach meinen neuerlichen Angelerfolgen naürlich die selber gefangenen Forellen. Man kann aussuchen, was einem da am besten schmeckt. Ich nehme pro Person 1,5 – 2 Filets, das kommt natürlich auf die Grösse des Filets an und die Menge der Beilagen.

Zunächst schneide ich etwas Petersilie klein und den Knoblauch in feine Scheiben. Man kann ihn auch pressen, wie man es so lieber mag.

Fisch_geb2_w

Den Fisch an den Seiten kurz säubern und die Ränder abschneiden. Nun die Haut leicht einschneiden. So biegt sich das Filet bei Hitze nicht nach oben.

FISCH2w

Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen.

Während das Öl heiß wird, die Filets auf der inneren Seite Salzen, Pfeffern und Knoblauch (nach belieben) und die Petersilie darauf verteilen. Nun etwas Zitronensaft darüber geben.

Den Fisch vorsichtig auf der Hautseite (!) in die Pfanne geben. Je nach Dicke der Filets 3-5 Minuten braten. Er sollte gerade nicht mehr glasig sein. Fertig.

Fisch_geb3_w

Man kann die Filets bei Bedarf noch kurz in der Pfanne bei 60°C in den Ofen geben, aber am Besten serviert man sofort.

Dazu passen alle möglichen Gemüse, Fr. Köchl mag gerne mal Poree oder Ratatouille. Oder Chicorree angebraten. Auch sehr gut. Ich muss man ein Gemüse-Spezial machen…

 

Rezept drucken

Keine Kommentare.

Hinterlasse einen Kommentar!