Zwetschken Chutney

  • 65 Minuten
  • 16 Zutaten
  • Portionen 6 Gläser
  • Vorbereitung 20 min
  • Kochen 45 min
  • Gang
  • Küche
  • Schwierigkeitsgrad

Zutaten

  • 1 Kilo Zwetschken
  • 3 große rote Zwiebeln
  • 400 gr Zucker
  • 500 ml Apfelessig
  • 4 Zehen Knoblauch
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pfefferkörner
  • 1 TL Piment
  • 1 TL Koriandersamen
  • 1 Stange Zimt
  • 1 EL Currypulver gestrichen
  • 75 gr Ingwerwurzel
  • 1 Biozitrone
  • 100 gr Rosinen
  • 1 TL Senfkörner
  • 3 TL Sambal Oelek

Der Nebel hängt tief über dem Wald, morgens zieht einem eine feuchte Kühle durch Mark und Bein – ich gehe jetzt immer mit dem Hund – kein Mensch am Weg. Ich mag das eigentlich ganz gern. Es ist Herbst.

Und es ist Zwetschken/Pflaumenzeit. Der Nachbar meiner Schwester hat einen stämmigen Zwetschkenbaum mit so viel Früchten, daß er letztens nicht wusste wohin damit. Fr. Köchl hat gleich einen ganzen Kübel davon bekommen – so daß wir dann nicht wussten, was wir damit tun. Es wurde gebacken, Kompott und Zwetschkenröster gekocht… und natürlich auch mein wunderbares Chutney.

Man kann es natürlich auch mit Pflaumen machen, ganz klar. Hier noch ein kleiner Duden-Auszug damit nicht über die Schreibweise gemuckelt wird:

Zwetsch­ge, die, Wortart: Substantiv, feminin, Gebrauch: süddeutsch, schweizerisch, österreichisch Zwetschke.

Also schreiben wir hier mit k. Soviel dazu. Leider habe ich dieses Chutney in Abwesenheit von Fr. Köchl gekocht – daher haben wir keine begleitenden Bilder. Aber es ist wirklich sehr einfach zuzubereiten.

Auf den ersten Blick sind es sehr viele Zutaten – aber ich denke, wenn man ein Gewürz nicht im Haus hat, tut es dem Chutney auch nichts und es schmeckt trotzdem sehr lecker.

Ich bereite zunächst gerne alles vor, dann hat man beim Kochen keinen Stress:

  • Gläser zum Abfüllen bereitstellen (vorher in die Spülmaschine geben oder kochend heiß ausspülen)
  • Zwetschken entsteinen und in Stücke schneiden.
  • Zwiebeln, Knoblauch putzen und fein schneiden.
  • Pfeffer-, Piment-, Senf-, & Korianderkörner grob mörsern
  • Ingwer schälen, fein hacken
  • Salz & Currypulver bereitstellen
  • Rosinen, Zimt, Sambal Oelek bereitstellen
  • Schale einer Zitrone abreiben und den Saft auspressen

Wenn alles bereit ist, geht es los:

In einem großen Topf die Zwetschken zusammen mit den Zwiebeln, Knoblauch, dem Zucker und dem Apfelessig ca. 15 Min. anrösten.

Pfeffer-, Piment-, Senf-, & Korianderkörner und Zimt zugeben.

Salz und Currypulver ebenfalls dazugeben und alles 5 Min. kochen.

Ingwer hinzugeben.

Zitronenschale und Saft in die Masse geben.

Rosinen und Sambal Oelek hinzugeben.

Alles gut vermischen und 25 Min. im offenen Topf kochen lassen.

Zimtstange herausfischen.

Danach sofort kochend heiß in vorbereitete Twist-off-Gläser füllen und die Deckel
gut verschließen. Auf den Kopf stellen und auskühlen lassen.

Diese Menge hat bei mir für 6 Gläser á 400 ml gereicht.

Schmeckt fantastisch gut zu Fleisch, aber auch zu Käse und sicherlich auch zu anderem.

Hält sich meiner Erfahrung nach mehrere Monate im Glas, wenn man es nicht vorher verspeist.

Wer auf Nummer ganz sicher gehen will, kocht die Gläser bei 95°C noch einmal für 35 Min. ein.

Rezept drucken

Keine Kommentare.

Hinterlasse einen Kommentar!